ramsounds.ch

Gedanken von dr zodiak ram zur aktuellen Lage auf der Erde
Was ist los und was gilt es zu beachten.


Hi, schön, dass Du dir Zeit nimmst diese Worte zu lesen. Danke, dass Du da bist.
Zugegeben, es ist eine nicht gerade einfach Zeit, in der wir stecken und die Umstände in in der Welt hier auf der Erde sind höchst herausfordernd. Mit Corona wird der Menschheit die Krone aufgesetzt. Also los geht's.

Bist du glücklich und zufrieden? Geht es dir gut? Bist du voll und ganz in deiner Kraft, fühlst du Dich schön, reich, und mächtig? Ja? ...Dann gibt es hier nichts Neues zu erfahren. Wenn "Nein", dann geht es Dir wohl wie den meisten anderen Menschen auf der Erde. Die Angst beherrscht die Herzen der Menschen, oftmals unbewusst und wenige fühlen sich frei, wirklich sich selbst zu sein. Nicht viele sind sorgenfrei, fühlen sich genährt, rundum wohl und gut aufgehoben.

Wo ist das Problem? Warum sind wir müde, ausgelaugt und krank? Klar sind die Lebensbedingungen in der Dichte des schönen Planeten Erde nicht gerade einfach, und zurzeit erst recht nicht. Viele Dinge könnte man benennen die Schuld sind an meinen Problemen. Doch hier geht es nicht um Schuld. Nein, hier geht es um Dich.

Wo ist denn Gott? Wo ist die ewig lebendige Seele, das was Du in Wirklich bist geblieben im Alltag des täglichen Lebens? Wo ist die Liebe und die unbeschwerte Lebendigkeit des kindlichen Gemüts hin? All das bist in Wirklichkeit Du. Lass alle Angst hinter dir und tue was dich freut. Sei du Selbst und lass alles los, Lass alles was du glaubst sein zu und tun zu müssen hinter Dir und freue dich.

Nicht der Körper oder die Systeme der Wirtschaft und Politik sind es, die hier krank sind.
Nein, es ist die Seele, das Gemüt der Menschen. Ja, dein unsterbliches Ich ist bedrückt und lechzt nach Leben. Innerlich zerrissen zweifelt es an sich Selbst, dem Leben und der Schöpfung. Die Seele fühlt sich krank, denn ihre Anbindung an den göttlichen Lebensfunken, die Bindung zum den grossen, heiligen Geist ist schwach und die Liebe und das ewige Leben erhält nicht die Aufmerksamkeit, die ihr gebührt.

Gegenwärtig stehen grosse Veränderung an. Das Leben selbst bewirkt diese Veränderungen und sind nicht aufzuhalten. Der grosse Geist, der Christus, der sich selbst vollständig bewusste Mensch, das Kind Gottes erwacht auf der Erde, Dies betrifft im besonderen die unnatürlichen Gesellschaften und System und vor allem auch Dich. Freue Dich, Deine Zeit ist gekommen. Nichts hat mehr Macht über Dich als deine eignen Gedanken und Gefühle. Und ohne Gott und seinen grossen Geist zappeln diese nur planlos umher und suchen, und suchen..... , nach was auch immer und eigentlich suchst Du suchst das das Sucht, Dich Selbst.

Lass los, kämpfe nicht mehr. Lass alle Ängste und Sorgen ziehen und vertraue auf Gott, das lebendige Prinzip der Ewigkeit. Gib deinem wirklichen Selbst Raum und nimm dir Zeit. Nimm sie dir, es ist Deine Zeit, sie gehört dir Allein. Es ist Dein Leben und nur Du bestimmst worauf du deine Aufmerksamkeit richtest. Es gibt gute und wohltuende Lösungen für alles und noch so verfahrene Lebensumstände. Gesundheit und freudvolles, erfülltes Leben ist nur dann möglich, wenn Ausgewogenheit herrscht, zwischen körperlichen Dingen, dem seelischen Sein und dem grossen Geist.

Wir leben in der Zeit, wo die harte Schale bricht. Es entsteht ein Bewusstsein darum, dass es eine harte Schale überhaupt gibt und weiches lebendiges Licht durchflutet die düsteren Felder der Unwissenheit. Wir werden uns gewahr, wer wir in Wirklichkeit sind und wo unsere wahre Heimat ist. Die Erde, die Natur und die Lebendigkeit gehören uns und nun ist es an der Zeit, ihnen liebevoll und mit Achtung zu begegnen. Dazu gehört, dass wir von unserer Selbstsüchtigen Handlungsweise ablassen und vor allem dafür Sorge tragen, dass es allen, den Mitmenschen und auch den Tieren und Pflanzen gut geht, dass sie und auch ich selbst nicht unter meiner Handlungsweise zu leiden haben.

ein lieber Gruss
dr zodiak ram - jörg
Was bedeutet diese Erkenntnis für den (Corona)-Alltag heute

Niemand wird wohl bestreiten, dass es Krankheiten gibt bei den Menschen der zivilisierten Welt. Vielerlei Krankheiten aller Art quälen die Menschen schon lange. Und so ist auch diese Corona-Krankheit, die wohl manchmal tödlich ist für den Menschen, für viele heutzutage eine Wirklichkeit, der sie sich stellen müssen.

Es stellt sich also nicht die Frage gibt es ein Corona-Seuche oder nicht sondern, wie gehe ich damit um, was bedeutet das für mein leben und was lerne ich daraus. Es ist typisch für die Gesellschaft der heutigen Zeit, für die 'Gott' ein Wort des Anstosses ist, Probleme von sich wegzuschieben und die Ursachen und Lösungen im Aussen zu Suchen. So kommt man auf einen feindlichen Virus, der aus dem Ausland eingeschleppt wird, dem man mit Massen-Tests und -Impfungen begegnen und Schutzmassnahmen aller Art einhalten muss, um Herr der Lage zu werden. Lösungen für die wirklichen Probleme sind wohl auf diesem Technokratischen Weg nur für diejenigen, die sie einführen von Nutzen.