Wir leben auf einem Familienlandsitz*.
*)Den Begriff "Familienlandsitz" kennen wir aus den
Büchern von W. Megre und Anastasia.
unsere Lehmjurte auf dem Familienlandsitz   Im Jahr 2013 sind wir mit unseren Fährrädern losgezogen, um für uns einen Lebensraum zu finden, wo wir uns wohlfühlen und uns einfach am Leben erfreuen. So sind wir nach Ungarn gelangt, nach Nemessandorhaza, wo in zarten Anfängen eine Familien-Landsitz-Siedlung am entstehen war. Hier fanden wir unser Stück Land. Wir haben begonnen Wurzeln zu schlagen und eine neue Heimat und Existenzgrundlage für uns zu erschaffen.

  Wir wollen frei leben, leben was wir sind, einfach und zwar in der Natur, mit so wenig Abhängigkeiten und Zwängen wie möglich. Dabei empfinden wir uns nicht einfach als Aussteiger, die der Welt den Rücken zugedreht haben. Wenn wir sagen, wir leben auf einem Familienlandsitz, kommt damit zum Ausdruck, dass wir die Verantwortung für unser Leben, das beinhaltet die Grundversorgung und alle sonstigen Lebensumstände, selbst übernehmen wollen und es nicht einfach anderen, dem System, dem Staat und der Gesellschaft überlassen.


  Die freie unberührte Natur ist die Grundlage dafür mit sich Selbst und den natürlichen Lebensumständen auf der Erde und im Kosmos in Kontakt zu kommen. Hier ist die allgegenwärtige Liebe zu spüren, die nichts erwartet und alles bedingungslos so annimmt wie es ist. In diesem wunderbaren Raum der Liebe, lernen wir Menschen uns selbst wieder als einen Teil des grossen Ganzen zu empfinden und selbst als Mitschöpfer tätig zu sein. Wir lernen wieder zu vertrauen und uns vom Leben tragen zu lassen. Es gibt keine andere Sicherheit als die sich ständig verändernde und erneuernde Natur Gottes.

Es ist unsere Sichtweise, dass jedem Menschen der dies möchte, grundsätzlich als Geburtsrecht, ein Stück Land zusteht, das ihm als Lebensbasis auf der Erde dient, und zwar kostenlos. Dies ist ein Grundrecht. Auf diesem Stück Land, auf seinem ca. 1 Hektar (10'000m²) umfassenden Familienlandsitz erfährt sich der Mensch entsprechend seiner Natur als Schöpfer seiner Lebensumstände, und trägt die Verantwortung für die Welt die er hier erschafft selbst.